Meditation München

Transzendenz mit Hesedenz

 
Vedische Meditation

Home

Referenzen

Chronische Migräne

Über mich

Kurse

Wirkungsfelder

Beziehungsarbeit

Gesundheit

Frau

Mann

Prüfungscoaching

Work-Life-Balance

Wissenswertes

Vedische Meditation

Manager

Gehirn

Aktuelles

Orakel

Kontakt

Videos

Links

Impressum

Diese Meditation funktioniert zuverlässig. Jeder, der denken kann, kann auch meditieren und die tiefe Ruhe erfahren. Erstaunlicherweise bewirkt diese Meditationstechnik in unserem Körper laut wissenschaftlichen Untersuchungen eine tiefere Ruhe als im Schlaf.

Wir nennen das ruhevolle Wachheit.
Für Sie bedeutet das ein Aufladen Ihrer Batterien für körperliches und geistiges Durchsetzen Ihrer Ziele und Wünsche im alltäglichen Leben außerhalb der Meditation.
Gleichzeitig schalten die rechte und linke Gehirnhälfte auf synchron. Durch diese Kohärenz in unserem Gehirn, bei gleichzeitiger Entspannung, werden unsere Gehirnfunktionen optimiert. Das heißt in der Praxis, dass neue Vernetzungen sich bilden, und zwar auch bei älteren Leuten und dass die Gehirnrinde dicker wird, anstatt mit zunehmendem Alter auszudünnen.
Für uns bedeutet das, dass wir mit neuer Frische die Welt sehen und die nötige Energie geschenkt erhalten, unsere Entscheidungen und Erkenntnisse praktischer umzusetzen.
Dabei hilft der Abstand, den wir gewinnen, wenn wir unter unseren Gedanken abtauchen.
Meditation ist das beste Gehirnjogging und eröffnet deshalb ungeahnte Möglichkeiten der natürlichen Verjüngung.
Wer in sich selbst investiert, hat immer eine gute Rendite.
Was bedeutet das für Sie?
Wenn Sie den Pfeil auf dem Bogen erst einmal zurückziehen und spannen, fliegt er davon, sobald sie ihn loslassen.
Ganz genau so funktioniert diese Meditationstechnik. Der tiefen Ruhe und Entspannung folgt ausgelassene Dynamik im Alltag.
Sie sind mit dem Mehr an Ruhe und Energie ausgestattet, verbunden mit gelassenem Weitblick für das strategisch Wichtige, was Sie benötigen zur Erreichung Ihrer Ziele, ohne dass Sie ausbluten.
Vedische Meditation heißt, in ihr Gehirn mehr Masse und neue Vernetzungen zu kreieren; es heißt, ihren Computer aufzurüsten zu Hochleistung. Und das geschieht in jeder Altersgruppe.
Das Potential haben Sie.
Was haben Ängste und Stressverspannung gemeinsam. Sie halten uns in einer gewissen Starre. Das Zellwachstum findet nicht mehr statt bei stressbedingter Daueranspannung, wie sie heute alltäglich ist.
Genau so geschieht es bei Angstzuständen. Wir ziehen uns zusammen, um uns zu schützen vor Bedrohung. Und auch hier findet Zellwachstum nicht mehr statt. Das heißt, Dauerstress und Dauerängste ruinieren schleichend und offen sichtbar unsere Gesundheit.
Ängste befallen nicht nur Kinder in der Schule oder von Entlassung bedrohte Angestellte oder bereits Erkrankte.
Ängste befallen jeden, der morgens die Zeitung aufschlägt oder abends den Fernseher einschaltet für Nachrichten.
Wer in unserer Gesellschaft lebt, wird regelmäßigem Stress und Ängsten ausgesetzt.
Was können wir tun, um diesem Würgegriff der ständigen Stressinformation zu entgehen, sodass unsere Zellen normal wachsen können?
Hier können wir auf die wirksame Technik der vedischen Meditation zurückgreifen, die unmittelbar und zuverlässig entspannt und die wir immer bei uns haben.
Es gibt Menschen, die nutzen die Fahrt zum Arbeitsplatz in der S-Bahn zum regelmäßigen Meditieren.
Auf diese Weise haben sie den Gegenpol der Ruhe zu dem Alltagsstress. Und das Leben geschieht in Balance, Gesundheit stellt sich ein, eine Verbesserung des Wohlbefindens und der Jobzufriedenheit außerdem auch noch!